Welchen Immobilienmakler – Makler in Frankfurt auswählen?

 

Auf einer Fläche von knapp 250 Quadratkilometern Frankfurter Stadtfläche leben fast 700.000 Menschen in etwa 370.000 Haushalten. Für 2011 wurden exakt 2515 neue bezugsfertige Wohnungen gemeldet, zusätzlich wurden annähernd 2700 Genehmigungen erteilt – ein Tropfen auf den heißen Stein, sagen Immobilienmakler in Frankfurt, deren Auftragsbücher bestens gefüllt sind. Die Makler verzeichnen eine enorme Nachfrage nach Wohnraum, und das gilt für alle 43 Bezirke der Stadt. Miet- und Eigentumswohnungen sowie Einfamilienhäuser sind gefragt wie selten. Während sich Singles gern in Bockenheim (Universität), in der Altstadt und im Bahnhofsviertel nach Wohnraum umsehen, zieht es Familien eher nach Bergen-Enkheim, Eschersheim und Bonames.

Guter und angemessener Wohnraum ist Mangelware in Frankfurt. Das haben die Stadtplaner vor einigen Jahren deutlich erkannt und wohnungspolitische Leitlinien entworfen, die Zug um Zug umgesetzt werden. An dieser Konzeption waren Architekten, Hausverwaltungen und Immobilienmakler in Frankfurt beteiligt: Menschen, die direkt am Puls des Marktes arbeiten und Kenntnisse aus erster Hand haben. Kernpunkte des Konzeptes sind unter anderem Klimaschutz durch den Bau von Passivhäusern und die Dämmung vorhandener Bauten. Ein großer Teil des vorhandenen Wohnungsbestandes stammt aus den Jahren vor 1949 und entspricht nicht den neuen Standards in Sachen Energieeinsparung. Als weiteres Ziel soll bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden für Familien und Senioren. Bezirke, die als soziale Brennpunkte gelten, werden überplant und entschärft. Bei allen Teilpunkten hat die Nutzung vorhandenen Baulandes Vorrang vor der Gewinnung neuen Baugrundes, allein schon aus finanziellen Aspekten.

 

Ein Beispiel für die Umsetzung der Leitlinien ist die Arbeitersiedlung Frankfurter Berg. Hier wechseln sich die sanierten, heute schmucken Arbeiterhäuschen mit Reihenhäusern ab. Über allem wachen die Hochhäuser mit ihren fantastischen Ausblicken auf die Skyline der Stadt und den nahen Taunus. Die Wohnungen in diesen Hochhäusern wurden grundlegend saniert, sodass sie heute begehrten Wohnraum bieten. Ein modernes Einkaufszentrum gewährleistet eine gut ausgebaute Infrastruktur.

Der Stadtteil Nied steht für Wohnen in denkmalgeschützten Häusern. Die alte Eisenbahnersiedlung steht komplett unter Denkmalschutz und bietet neben originellem Wohnraum mit dem Niedwald und den Auen der Nidda Naherholung direkt vor der Tür.

Die Immobilienmakler in Frankfurt stellen eine gestiegene Nachfrage nach Eigentum im Bereich der Einfamilienhäuser fest. Die sind im Stadtgebiet kaum zu finden, sodass finanziell gut gestellte Interessenten ins Frankfurter Umland abwandern. Wer Bauland oder Hauseigentum in Frankfurt besitzt und verkaufen will, kann jetzt nur gewinnen: Die Stadtverwaltung und auch die privaten Kunden der Immobilienmakler in Frankfurt warten auf lukrative Angebote.

Die Prognosen für Frankfurt sagen für die Zukunft ein weiteres Wachstum der Bevölkerung voraus. Sicher ist auch: Die Bautätigkeit wird die Nachfrage nach Immobilien nicht schnell genug befriedigen können. Deshalb ist es ratsam, jetzt Immobilien im Frankfurter Stadtgebiet zu erwerben. Lassen Sie sich dabei von einem erfahrenen Makler beraten, bevor Sie Entscheidungen treffen. Einen vertrauenswürdigen Immobilienfachmann in Frankfurt finden Sie über unsere bequeme Suchfunktion.

Nutzen Sie jetzt unsere kostenlose Immobilienmakler suche um den passenden Makler für Ihre Immobilie und für Sie zu ermitteln!

Jetzt kostenlose Makler Empfehlung erhalten

Immobilienart

Hiermit stimme ich den AGB zu.
* Pflichtfelder

Kostenlose Immobewertung fotolia_76378274
Kostenlos Makler finden Fotolia_14244685_Subscription_Monthly_XXL_crop
Kostenlose Beratung
Kostenloser Ratgeber
Wie kann ich Ihnen helfen?
04038043666